Dartblaster-Sport für Erwachsene – „naheliegendes“ Neuland

Dartblaster sind so Vieles: Sammel-Lust, Bastelspaß, „Leinwand“ für optische Modifikationen und Requisite für LARP und Low Budget-Filme. Aber mit den Blaster wirklich häufig und regelmäßig zu spielen ist für Erwachsene gar nicht so einfach,  es sei denn man arbeitet in einem Büro, in dem nach Feierabend der Schaumstoff-Anteil in der Luft dramatisch zunimmt…

Als Kind oder Jugendlicher kann man in einen Skate-Park, auf eine Wiese oder einen Abenteuerspielplatz gehen – für Erwachsene scheiden diese Möglichkeiten meistens aus. Mehr als bestenfalls irritierte Blicke erntet man dabei nicht.

Die Verwendung von Dartblastern liegt aber auch für Erwachsene nahe, denn außer einer Schutzbrille ist keine Schutzkleidung erforderlich und es wird nichts durch Farbkugeln verunreinigt. Das sollte es eigentlich leicht machen, ein Spielgelände zu finden. Leider scheint es so, dass Paintballer und Softair-Spieler einfacher zum Spielen kommen als Erwachsene die sich „mit Kinderspielzeug beschießen“. Wer das Dartblastern als Erwachsener als Hobby betreiben will, muss sich klar sein, in Deutschland Neuland zu betreten. Andere Länder sind da schon weiter.

Im Dartblaster-Club Rhein-Ruhr haben sich jetzt Die zusammen gefunden, die sich mit dieser Situation nicht abfinden wollen. Statt dessen soll hier bald ein regelmäßiges Spiel stattfinden – geprägt von Sportlichkeit, Action und taktischem Anspruch. Nachdem das Ganze lange Zeit nur Gedankenspielerei war, hatten wir am 6.1.2013 unser erstes Spiel. Dieses fand in einer kleinen Turnhalle in Dortmund statt. Kurze Wege, kleine Deckungen, ständiger Sichtkontakt zum Gegner – dementsprechend schnell und intensiv war das Spiel.

Als Mitglied im Planungsteam möchte ich mich bei allen Mitspielern und natürlich meinen Mitorganisatoren danken. Auch wenn mit diesem ersten Mal noch nichts erreicht ist, war die Resonanz doch so positiv, dass sie uns einen gehörigen Motivationsschub verliehen hat. Auf meiner persönlichen To Do-Liste steht neben der Optimierung des Spielfelds in Dortmund die Suche nach großen Grundstücken oder Gebäuden, welche andere Arten von Spiel betonen, die in der Turnhalle nicht so möglich sind.

Dieses Video entstand bei unserem ersten Training und sollte Werbung für unser Hobby genug sein:

Folgt Chris

Chris Cross

Chris Cross bloggt regelmäßig Neuigkeiten aus der Dartblaster-Welt: "Das Hobby ist so vielfältig, dass man versuchen muss, allen Interessensgruppen gerecht zu werden". Egal ob Modder, Zocker, LARPer, jung oder alt - Chris versucht News zu machen, die jeden Fan interessieren. Dazu gehören auch Englische Artikel und Videos, immer wenn es etwas gibt, dass auch für die internationale Szene interessant ist.
Folgt Chris
 
Comments

Sieht super aus.

Hi, bin auf der Suche nach Clubs, Spielern und Vereinen in Deutschland über eure Seite und vor allem über das Video gestolpert.
In der nächsten Zeit versuchen wir ebenfalls ein kleines inoffizielles Treffen mit Schaumstoffbackground zu organisieren. ( Der Spieler-kreis basiert auf dem Kaffeesatz eines lokalen Brettspieltreffs mit Rollenspieler-Hintergrund; wir kommen aus Hessen und RLP) .

Zwar wird bei uns der Fokus weniger Sportlich orientiert sein, zu mal wir unter anderem einen Rollstuhlfahrer in eines der beiden Teams integrieren wollen und wahrscheinlich auch auf einen Schiedsrichter verzichten aber es wäre cool mal ein paar Ansätze kennenzulernen.
Habt ihr für euch schon einen Regelkanon ausgearbeitet an dem man sich orientieren kann?

Gruß Blur

Chris Cross

Hi Blur,
komm am besten mal in das Forum des DBC unter dbcrr.greyfoxstudios.de

Da wird dir sicher geholfen. Kontaktaufnahme ist auch gern gesehen:)

Im Forum habe ich bereits alles Gefunden was ich gesucht habe. (Dennoch hab ich mal angemeldet und warte auf die Freischaltung)

Vielen Dank für den „Geheim“-Tip 😉

Leave a Reply