All posts tagged NERF

Gestern war es soweit. Hasbro hatte uns ein Paket mit drei sagenhaften, neuen Dartblastern geschickt. Nerf Zombie Strike SledgeFire, Nerf N-Strike Elite Rapidstrike CS-18 und Nerf N-Strike Elite Centurion Mega Series waren dabei. Direkt ging’s ans Werk für Review-Videos zu den Blastern. Das Erste präsentieren wir euch hier.

Am besten die Qualität auf 1080p stellen und das Video im Vollbild schauen. Viel Spaß!
Update: The video is now equipped with English subtitles. Enjoy!

Read more

Die Rough Cut war einer meiner Favoriten im zweiten Schwung von Elite-Blastern, schon als die ersten Bilder auftauchten. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht! Nicht nur sieht der Blaster wahnsinnig spektakulär aus, auch seine drei verschiedenen Schussmodi sind echte Spaßgaranten. Durch die gut angebracht Ösen kann man den Blaster gut mir einem Riemen über der Schulter tragen.

Weiter gehts mit einem weiteren Review der drei Neuzugänge in meinem „Arsenal“: der Elite Strongarm. Als Ablösung für die altgediente Maverick, bedient sie sich optisch ein wenig bei der „alten Dame“, aber ordentlich aufpoliert und mit komplett neuer Technik im Inneren. Bessere Abdichtung, eine weiter ausklappbare Trommel,ein besserer Drehmechanismus und Slam Fire sind neben dem Elite-typischen Luftdruck-System die vorgenommenen Verbesserungen, die die Maverick wirklich alt aussehen lassen.

Nach der Pyragon erscheint jetzt die Diatron im Grau-Weiß-Rot-Farbschema, was sicher die Frage aufwirft, ob das grüne Farbschema der Vortex-Blaster jetzt Geschichte ist. Analog zur Rough Cut wird die Diatron zwei Discs auf einmal verschießen können. Wie genau der Disc-Blaster nachgeladen wird, ist unklar (laut Artikelbeschreibung ist irgendwo ein Ladehebel). Klar ist aber, dass er ein eingebautes Magazin ähnlich der Vigilon haben wird. Auch die Diatron wird laut Amazon England im Frühjahr erscheinen.

Update: Adult Fans of Nerf lösen das Rätsel, wie die Diatron gespannt wird, in einem Video:

Ruff Cut?

Quelle: http://urbantaggers.blogspot.de/2012/11/rumours-strong-arm-and-wtf.html

Seit kurzem geistert der Name „Ruff Cut“ durch die Liste der N-Strike Elite-Neuheiten für das Jahr 2013. Neben einer Erwähnung in einem Artikel des Online-Magazins „Wired.com“ tauchte der Name in einer internen britischen Preisliste auf. Bisher war bekannt, dass der Blaster zwei Darts auf einmal verschießen können soll – natürlich liegt da der Vergleich mit der Barrel Break nahe.

Read more

Die Liste der N-Strike Elite-Blaster wächst. Neu hinzugekommen: Eine Elite-Version der Rayven (auffällig: die Rayven hat in ihrer Elite-Version keinen eigenen Namen) sowie ein neuartiger Blaster („Stryfe“), der Elemente der Rayven und der Barricade (bzw. Stockade) aufgreift.

Quelle für die neuen Blaster ist (wie so oft) das chinesische Großhandelsportal taobao.com, auf dem ein Händler die neuen Elite-Leuchtdarts anbietet (ja, die wird es auch geben) . Auf der Verpackungsrückseite sind besagte Blaster abgebildet. Wir haben für euch dieses Bild aus taobao verlinkt, wobei das Bild momentan in allen Blogs kursiert:

Rückseite der Elite Glowdarts-Verpackung

Offensichtlich bleibt Hasbro dem Konzept treu, sowohl klassische N-Strike-Blaster mit verbesserter Technik neu aufzulegen, bei denen das Äußerliche (abgesehen vom neuen Farbschema) unverändert bleibt, als auch ganz neue Blaster unter der Elite-Dachmarke zu veröffentlichen.

Offenbar hat Hasbro da auch ein Ohr an der Modding-Community, ist die Stryfe doch nichts anderes als eine sogenannte „Clip Modded Barricade“ — ein beliebter Mod für die Barricade, bei dem der Magazinschacht eines Blasters integriert wird. Wie bei der Rayven befindet sich auch unter dem Abzug der Stryfe ein Taster, der die Schwungräder betätigt. So wird das oft kritisierte konstante Summen der Barricade-Motoren vermieden.

 

Links:
Artikel auf taobao.com
Original-Artikel auf Nerf Mods & Reviews
Mehr Bilder der Glowdarts auf Urbantaggers

 

„In other News“
Bessere Bilder der Triad: Nerf Mods & Reviews
Name eines neuen Vortex-Blasters aufgetaucht: Urbantaggers
Und ein Elite-Name, evtl. die Elite-NiteFinder: Urbantaggers

Quelle: http://sgnerf.blogspot.de/

Das Pinpoint Sight ist wohl das begehrteste Zubehör in der N-Strike-Linie. Da es nur kurze Zeit auf dem Markt war (in Deutschland aufgrund fehlender CE-Zertifizierung nie) wurde es schnell ein Sammlerstück, das auf Ebay gerne mal für den Preis einer Stampede weggeht.

Nun taucht ein Flyer aus Malaysia auf, der das Pinpoint Sight im neuen Elite-Design zeigt…

Das Pinpoint Sight ist eine Zielhilfe für die Zubehörschiene von Blastern, bei dem ein roter Punkt auf eine durchsichtige Scheibe projiziert wird. Der Vorteil des Pinpoint Sights gegenüber sogenannten „Red Dots“ aus dem Softairbereich: Es passt durch das N-Strike-Design optisch besser zum Blaster und lässt sich leichter auf der Zubehörschiene anbringen –  Red Dots sind oft inkompatibel, da Nerf- „Rails“  andere Maße haben. Aber kann das Pinpoint Sight technisch mit den Softair-Red Dots mithalten?

Ob es irgendwann nach Deutschland kommt? Das fehlende CE-Zeichen (ohne das kein Spielzeug im Handel vertrieben werden darf) beim Vorgänger ist keine gute Vorraussetzung. Allerdings wird mit dem Erscheinen das Pinpoint Sight auch international im Preis fallen.

Link zum Original-Artikel:
http://sgnerf.blogspot.de/2012/09/nerf-elite-pinpoint-sight.html
http://sgnerf.blogspot.de/2009/09/nerf-pinpoint-sight-review.html

Da ist er – mein eigener Elite-Blaster. Und ich bin sehr stolz, dass ich mich bis zur Markteinführung in Deutschland beherrschen konnte, und Keinen teuer importiert habe.

Video zum Innenleben gibt es wahrscheinlich demnächst.

Und sollte meine Begeisterung im Video irgendwie „unecht“ wirken – ich hab tatsächlich leichte Lampenfieber-Anflüge, wenn ich Reviews mache 🙂